Abendmahl  mit  Traubensaft und Wein

 

Wahlmöglichkeit zwischen Einzelkelch und Gemeinschaftskelch

 

Das Presbyterium hat im Jahr 2004 beschlossen, dass das Heilige Abendmahl in folgender Form in unserer Kirchengemeinde gefeiert wird:

 

- in dem ersten Abendmahlsdurchgang wird nach dem Brot der Gemeinschaftskelch mit Wein gereicht

- in den folgenden Abendmahlsdurchgängen werden nach dem Brot die Einzelkelche mit Traubensaft gereicht.

 

Die Einzelkelche werden während der Abendmahlsfeier aus einem Gießkelch mit Traubensaft gefüllt

 

Gerade weil die Evangelische Kirche nur zwei Sakramente kennt - die Taufe und das Abendmahl - hat das Presbyterium in den letzten Jahren intensiv über die Gestaltung der Abendmahlsfeier in unserer Kirchengemeinde nachgedacht. Nach dem Beschluss, das Abendmahl mit Wein und mit Traubensaft zu feiern, entschied sich das Presbyterium die Gemeindeglieder um Spenden zu bitten, damit neue Einzelkelche gekauft werden können. Die bisherigen Tonbecher wiesen deutliche Gebrauchsspuren auf und "passten" vom Material her nicht zu den Gemeinschaftskelchen.

 

Die Resonanz auf den Spendenaufruf war überwältigend, wir konnten 60 Einzelkelche sowie weitere Abendmahlsgeräte kaufen, u.a. zwei Gießkelche aus Zinn, die den Gemeinschaftsgedanken beim Abendmahl hervorheben. Während die Einsetzungsworte zum Abendmahl betonen, dass die Jünger Jesu beim letzten Abendmahl von einem Brot essen und aus einem Kelch trinken ("Und er nahm den Kelch, dankte und gab ihnen den; und sie tranken alle daraus." Markus 14,23) verwischen die Einzelkelche eben diesen grundlegenden Gedanken beim Abendmahl.

 

Darum hat das Presbyterium folgende Form der Abendmahlsfeier beschlossen: in der ersten Abendmahlsrunde wird weiterhin nach dem Brot der Gemeinschaftskelch mit Wein gereicht. Diese Kelche sind aus Silber, das desinfizierend wirkt. Nachdem vier Kommunikanten aus dem Kelch getrunken haben, der danach jedes Mal gedreht wird, reicht der Pfarrer/die Pfarrerin den Kelch an den Küster, der mit einem alkoholgetränkten Tuch den Kelch desinfiziert und dem Pfarrer/der Pfarrerin den zweiten Gemeinschaftskelch reicht.

 

In der zweiten Abendmahlsrunde bekommen die Kommunikanten Traubensaft in Einzelkelchen gereicht. Nachdem das Brot gereicht wurde, verteilt der Küster leere Einzelkelche an die Teilnehmenden. Anschließend geht die Pfarrerin/der Pfarrer mit dem mit Traubensaft gefüllten Gießkelch zu ihnen und gießt den Traubensaft aus dem Gießkelch in die Einzelkelche. So bleibt der Gemeinschaftsgedanke (sie tranken aus einem Kelch) erhalten.

 

Die Abendmahlsteilnehmer antworten auf das Spendewort "Christi Blut - für dich vergossen" mit "Amen" und trinken dann den Traubensaft. Anschließend sammelt der Küster die leeren Einzelkelche wieder ein.

 

Das Presbyterium hat 2016 beschlossen, dass Kinder ab dem 3. Schuljahr nach entsprechender Vorbereitung zur Teilnahme an der Abendmahlsfeier eingeladen sind.

 

 

Abendmahlsliturgie

Liturg/in:

Der Herr sei mit euch

 

Gemeinde:

und mit deinem Geist.

 

Liturg/in:

Erhebet eure Herzen

 

Gemeinde:

wir erheben sie zum Herren.

 

Liturg/in:

Lasset uns danken dem Herrn, unserem Gott

 

Gemeinde:

Das ist würdig und recht.

 

Liturg/in:

Präfationsgebet

 

Gemeinde:

Dreimalheilig (Sanctus)

 

"Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herre Zebaoth: voll sind Himmel und Erde seiner Herrlichkeit. Hosianna in der Höhe. Gelobet sei, der da kommt im Namen des Herren, Hosianna in der Höhe."

 

Liturg/in:

- Abendmahlsgebet I

- Einsetzungsworte

- Abendmahlsgebet II

 

Gemeinde:

- Vaterunser

- Lamm Gottes (Agnus dei)

 

"Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, gib uns deinen Frieden. Amen."

 

Liturg/in:

Austeilung

1. Abendmahlsdurchgang: Gemeinschaftskelch mit Wein;

2. Abendmahlsdurchgang:

Einzelkelche mit Traubensaft

 

Die Abendmahlsteilnehmer stellen sich im Kreis um den Altar.

 

Liturg/in:

Dankgebet

 

Impressum

Evangelische Kirchengemeinde Almersbach

Kirchweg 5

57610 Almersbach

T: 02681 28 64

M: gemeindeamt@kirche-almersbach.de

 

Bankverbindung:

Sparkasse Westerwald-Sieg

IBAN: DE94 5735 1030 0000 0021 70

SWIFT-BIC: MALADE51AKI

 

Verantwortlich im Sinne von § 10 Absatz 3 MDStV: Pfr. Joachim Triebel-Kulpe

(Anschrift wie oben)

 

© Evangelische Kirchengemeinde Almersbach, 2016

Webdesign

Haftungshinweis

Partnerseiten

  • Abendmahlsliturgie

    Liturg/in:

    Der Herr sei mit euch

     

    Gemeinde:

    und mit deinem Geist.

     

    Liturg/in:

    Erhebet eure Herzen

     

    Gemeinde:

    wir erheben sie zum Herren.

     

    Liturg/in:

    Lasset uns danken dem Herrn, unserem Gott

     

    Gemeinde:

    Das ist würdig und recht.

     

    Liturg/in:

    Präfationsgebet

     

    Gemeinde:

    Dreimalheilig (Sanctus)

     

    "Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herre Zebaoth: voll sind Himmel und Erde seiner Herrlichkeit. Hosianna in der Höhe. Gelobet sei, der da kommt im Namen des Herren, Hosianna in der Höhe."

     

    Liturg/in:

    - Abendmahlsgebet I

    - Einsetzungsworte

    - Abendmahlsgebet II

     

    Gemeinde:

    - Vaterunser

    - Lamm Gottes (Agnus dei)

     

    "Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, gib uns deinen Frieden. Amen."

     

    Liturg/in:

    Austeilung

    1. Abendmahlsdurchgang: Gemeinschaftskelch mit Wein;

    2. Abendmahlsdurchgang:

    Einzelkelche mit Traubensaft

     

    Die Abendmahlsteilnehmer stellen sich im Kreis um den Altar.

     

    Liturg/in:

    Dankgebet

     

Haftungshinweis

Webdesign

  • Abendmahlsliturgie

    Liturg/in:

    Der Herr sei mit euch

     

    Gemeinde:

    und mit deinem Geist.

     

    Liturg/in:

    Erhebet eure Herzen

     

    Gemeinde:

    wir erheben sie zum Herren.

     

    Liturg/in:

    Lasset uns danken dem Herrn, unserem Gott

     

    Gemeinde:

    Das ist würdig und recht.

     

    Liturg/in:

    Präfationsgebet

     

    Gemeinde:

    Dreimalheilig (Sanctus)

     

    "Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herre Zebaoth: voll sind Himmel und Erde seiner Herrlichkeit. Hosianna in der Höhe. Gelobet sei, der da kommt im Namen des Herren, Hosianna in der Höhe."

     

    Liturg/in:

    - Abendmahlsgebet I

    - Einsetzungsworte

    - Abendmahlsgebet II

     

    Gemeinde:

    - Vaterunser

    - Lamm Gottes (Agnus dei)

     

    "Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, erbarm dich unser. Christe, du Lamm Gottes, der du trägst die Sünd der Welt, gib uns deinen Frieden. Amen."

     

    Liturg/in:

    Austeilung

    1. Abendmahlsdurchgang: Gemeinschaftskelch mit Wein;

    2. Abendmahlsdurchgang:

    Einzelkelche mit Traubensaft

     

    Die Abendmahlsteilnehmer stellen sich im Kreis um den Altar.

     

    Liturg/in:

    Dankgebet

     

  • Abendmahlsliturgie